JORDAN
Vom Holzhandel zum führenden Anbieter von Bodenbelägen

Tradition und Zukunft

Aus dem 1919 gegründeten lokalen Holzhandelsunternehmen hat sich Jordan zu dem führenden Anbieter für Bodenbeläge und Holz in Deutschland entwickelt.

Heute ist die W. & L. Jordan GmbH als zukunftsorientiertes Familienunternehmen in der dritten Generation einer der führenden Anbieter in den Branchen Holz, Bodenbeläge und Heimtextilien in Deutschland. Ein Erfolg, den man unternehmerischer Weitsicht und dem richtigen Gespür für Trends verdankt. Dabei spielen der konsequent hohe Qualitätsanspruch, die unbedingte Kundenorientierung sowie die Lage in Nordhessen als zentraler Ausgangspunkt für die Belieferung der Kunden in Deutschland und Europa eine wichtige Rolle.

Jordan bietet dem Handwerk und Fachhandel mit den unternehmenseigenen Marken JOKA, INKU und Collection Classic ein Abgrenzungsmerkmal gegenüber Baumärkten und Discountern, das sich hoher Akzeptanz erfreut. 

Der nordhessische Markenanbieter verfügt heute über mehr als 1300 Mitarbeiter sowie mehr als 60 Niederlassungen in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien und Polen. Durch dieses flächendeckende Vertriebsnetz, die ständige Verbindung zu den Zentrallagern in Kassel und Erfurt sowie einen Fuhrpark von mehr als 200 eigenen LKW ist es Jordan möglich, seinen Kunden einen 24-Stunden Lieferservice zu bieten.

Die partnerschaftliche Pflege der Kundenbeziehungen auf einer vertrauensvollen Basis gehört seit jeher zur Geschäftspolitik von Jordan. Ebenfalls in den Grundsätzen verankert sind die Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern, eine weitsichtige Unternehmenspolitik und das Bewusstsein für die gesellschaftliche, soziale und ökologische Verantwortung. Dadurch wird ein stabiles Fundament für ein solides Wachstum mit Kontinuität sichergestellt. 

W. & L. JORDAN-Stiftung

Die 1994 gegründete "W. & L. Jordan-Stiftung" zur Förderung der Ausbildung im Handwerk unterstützt in enger Zusammenarbeit mit den Innungen nachhaltig die Entwicklung eines qualifizierten Nachwuchses in den jeweiligen Handwerksberufen. Darüber hinaus leistet die Stiftung Hilfe für in Not geratene Mitarbeiter und Kunden.